Alexander Stein qualifiziert sich für die “Süddeutschen”

Alexander Stein

Nach dem intensiven Training über Ostern, bei dem in 10 Tagen 75 Kilometer im Wasser abgespult wurden, waren Trainer und Schwimmer der Wasserfreunde gespannt auf die Leistungssteigerungen auf dem 43. Internationalen Mainzer Generation Cup am vergangenen Wochenende.

Alexander Stein konnte sich direkt für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifizieren. Über 100 Meter Freistil schlug er nach 0:58,42 Sekunden als Erster in seinem Jahrgang an. Zwei weitere Goldmedaillen gewann er über 50 Meter Freistil (0:26,34 Sekunden) und 50 Meter Schmetterling (0:30,25 Sekunden). Auf den zweiten Platz kam er über 200 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling.

Philipp Eggerer, der die Qualifikation für die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften bereits in der Tasche hatte, dominierte wie erwartet die Bruststrecken: Er gewann die 50, 100 und 200 Meter Brust im Jahrgang 1995. Über die 200 Meter Brust Strecke hat er sich um 4 Sekunden verbessert und ist damit auf Platz 9 in Deutschland vorgerückt. Dass er auch die anderen Schwimmlagen ausgezeichnet beherrscht, bewies er mit zwei zweiten Plätzen über 200 und 400 Meter Lagen. Den vierten Platz belegte er über 1500 Meter Freistil.

Christian Wenzel gewann dreimal in seiner Altersklasse den ersten Platz. Er unterstrich mit dieser Leistung, dass er trotz reduziertem Training wegen seines Studiums immer noch zur Leistungsspitze gehört.

Jule Janson war das erfolgreichste Mädchen der Wasserfreunde. Mit drei ersten Plätzen über 50 und 100 Meter Schmetterling sowie 100 Meter Rücken und einem 3. Platz über 200 Meter Freistil war sie die fleißigste Medaillensammlerin.

Bei Alexander Bouhlel zeigte sich erneut, dass ihm vor allem die Bruststrecken liegen. Er siegte im Jahrgang 1997 über 50 Meter Brust. Über 100 und 200 Meter Brust wurde er Zweiter. Auf der Langstrecke 1500 Meter Freistil war vor allem Kondition gefragt. Er schwamm ein sehr konstantes Rennen und wurde dafür mit Platz drei belohnt. Zwei weitere Bronzemedaillen gewann er über 200 Meter Lagen und 50 Meter Schmetterling.

Marcel Renner heimste insgesamt vier Medaillen ein. Er wurde Zweiter über 50 Meter Schmetterling und Dritter über 50 und 100 Meter Brust sowie über 200 Schmetterling.

Sein Vereinskollege Lorenz Heinz gewann über 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken eine Bronzemedaille. Mit dem undankbaren vierten Platz mußte er sich bei den 50 und 200 Meter Schmetterling zufrieden geben.

Marcel Fürst schlulg nach 800 Meter Freistil als Dritter in seinem Jahrgang an. Er wurde über 50 und 200 Meter Schmetterling Vierter.

Als jüngste Teilnehmerin machte Yvonne Klink mit einem dritten Platz über 50 Meter Schmetterling auf sich aufmerksam.

Fabian Stein und Marius Renner konnten ihre persönliche Bestzeiten verbessern und kamen mehrmals unter die ersten sechs. Vordere Plätze bei den Mädchen erreichten Lara Janson, Leonie Jaeckle und Vanessa Carmosin.

Fazit der Trainer Franziska Ott und Maximillian Haase nach diesem Wochenende:
Das intensive Ostertraining und das Trainingslager auf Mallorca haben sich gelohnt!