12 . Int. Sendercup 2022

Am 21./22. Mai 2022 wird der 12. Int. Sendercup powered by Stadtwerke Mühlacker im Freibad Mühlacker stattfinden. Die aktualisierte Ausschreibung inkl. Meldedatei liegt nun hier auf unserer Homepage sowie im DSV-Kalender bereit.

Highlights:

  • Offenes Finale und Jugendfinale
  • Verfolgungsrennen
  • Elektronische Zeitnahme
  • Aufgerüstete Startblöcke mit Omega OSB-12 Startrampe mit Schrittstarthilfe
  • Rückenstarthilfe

Die genauen Rahmenbedinungen für dem Mai können wir aktuell nur grob abstecken und haben diesen Stand in der Ausschreibung beschrieben. Detaillierungen hinsichtlich geltenden Auflagen werden wir zu gegebener Zeit vornehmen und hier auf unserer Homepage veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Euch!

Während der Veranstaltung steht die Wiese neben dem Hallenbad Mühlacker als Parkplatz zur Verfügung und kann kostenfrei genutzt werden.

Am Wettkampftag stehen vor dem Freibad Mühlacker die Akkreditierungsstände am Samstag ab 7:45 Uhr, am Sonntag ab 7:15 Uhr vor dem Einlass zur Verfügung. Die Akkreditierung und die Teilnehmerausweise gibt es für Sportler, Kampfrichter, Trainer/Betreuer und Helfer.

Bitte beachtet nur mit einem Teilnehmerausweis erhaltet ihr kostenlos Eintritt ins Freibad Mühlacker.

Die Anzahl der Betreuer pro Verein orientiert sich an der Anzahl der Teilnehmer pro Verein.

  • 1 – 4 Teilnehmer: 3 Trainer/Betreuer
  • Bis 10 Teilnehmer: 4 Trainer/Betreuer
  • Jede weiteren 10 Teilnehmer 1 weiterer Betreuer

Kampfrichter zählen nicht in die Anzahl der Trainer und Betreuer.

Alle weiteren Zuschauer haben die Möglichkeit im Rahmen des öffentlichen Badebetriebes Zugang zum Freibad zu erhalten. Weitere Infos dazu finden Sie im Punkt Zuschauer.

Der Einlass erfolgt über den Haupteingang des Freibades Mühlackers.  Bei jedem Eintritt ins Bad muss der ausgegebene Teilnehmerausweis vorgezeigt werden. Ein Eintritt ins Bad ist nur damit gestattet.

Besucher, Zuschauer und Eltern können einen regulären Badeeintritt an der Kasse des Freibades erhalten. Weitere Infos finden Sie unter dem Punkt Zuschauer.

Zuschauer haben dieses Jahr wieder die Möglichkeit die Veranstaltung direkt im Bad und am Beckenrand zu verfolgen. Es gibt keine bauliche Trennung zwischen Wettkampfbereich und öffentlichem Bereich. Für den Zutritt ist eine Tageskarte für das Freibad Mühlacker zu erwerben.

Wichtig: Wer bereits vor 9:00 Uhr das Bad als Zuschauer betreten möchte, muss vorab online eine Tageskarte erwerben und diese ausgedruckt (digital auf dem Smartphone ist nicht möglich für den Eintritt vor 9:00 Uhr!) mitbringen.

Ab 9:00 Uhr können Tageskarten auch direkt vor Ort an der Freibadkasse erworben werden.

Während der Veranstaltung stehen auf dem Freibadgelände die Freibadwiese neben dem Hallenbad, neben der Technik, neben den Umkleiden und den Beachvolleyballfeldern für die Vereine zur Verfügung. Es gibt keine Platzfestlegung für einzelne Vereine durch den Veranstalter.

In den Bereichen können von den Vereinen mitgebrachte Pavillons und Zelte aufgebaut und auch auf eigene Verantwortung über Nach stehen gelassen werden. Bitte verlasst euren Bereich nach Wettkampfende sauber und haltet Abstand zu den Nachbarbereichen.

Ebenso bitten wir Euch die Liegebereiche, die für die Öffentlichkeit vorgesehen sind, nicht zu belegen.

Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) werden generell empfohlen.

Die Einteilung der Kampfrichter erfolgt im Vorfeld und wird mit Versendung des offiziellen Meldeergebnisses den Vereinen mitgeteilt. Bei der Kampfrichtersitzung erhalten die Kampfrichter einen Essensgutschein für die Verkaufsstände und die ersten Getränke für die Veranstaltung.

Die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter je Verein wurde mit Versand der Meldebestätigung mitgeteilt.

Der Einlass zur Startbrücke erfolgt durch einen Startordner über den Zugang zum Wettkampfbecken auf der Seite des Sprecherzelts. Die Wiese hinter der Startbrücke dient als Vorstartbereich. Es sollten sich max. die 3 folgenden Läufe gleichzeitig im Vorstartbereich aufhalten. Auf einem Bildschirm wird angezeigt, welcher Lauf aktuell eingelassen wird. Wenn der Sprecher den vorhergehenden Lauf aufruft, erfolgt der Einlass des nächsten Laufes.

Der Einlass für die 50m-Wettkämpfe erfolgt am Schwimmmeisterturm, da auch der Start von der Wendeseite erfolgt.

Die Sportler bleiben nach dem Zielanschlag im Wasser und warten bis nach dem Start des nächsten Laufes entweder rechts oder links vom Startblock. Ausnahme beim Rückenschwimmen und bei den 50m-Wettkämpfen: hier begeben sich die Schwimmer nach dem Zielanschlag unverzüglich aus dem Wasser. Achtung! Ein Durchqueren der Bahnen ist nur möglich, wenn niemand anderes mehr auf der Bahn schwimmt. Bitte verlasst das Becken über die seitlichen Beckenränder und nicht über die Anschlagmatten.

Das Verlassen des Wettkampfbereiches erfolgt über den Ausgang (nicht über den Einlass der Startbrücke).

Der Einlass sowie die Aufstellung erfolgt über den Zugang auf der Seite des Sprecherzelts (analog normaler 100m-Wettkampf). Auf dem Bildschirm wird die Bahneneinteilung für den Lauf angezeigt und ist dementsprechend einzuhalten. Sobald der Startordner das Signal gibt, erfolgen der Einlauf der Finalteilnehmer und die Vorstellung. Es werden alle Finalläufe nacheinander ohne gesonderte Pause zwischen den Läufen durchgeführt (vor allem für mehrfache Finalteilnehmer wichtig!). Im Anschluss erfolgen die Siegerehrung der Finalläufe und die Überreichung des Senderpokals sowie der Medaillen. Dafür ist die Pause von 15 min nach den Finalläufen vorgesehen.

Im Verfolgungsrennen starten jeweils die Zeitschnellsten der Vorläufe der vier 100m-Strecken plus je einem/r weiteren per Los gewählten Teilnehmers/in aus dem Starterfeld der jeweiligen 100m Strecke. Die Einteilung erfolgt in einen weibliches und ein männliches Verfolgungsrennen. Der Zeitlangsamte Schwimmer startet mit dem regulären Startsignal und die weiteren Teilnehmer erhalten vom jeweiligen Kampfrichter mit der Zeitdifferenz zum Startschwimmer das Startsignal.

Es finden keine Siegerehrungen und persönliche Überreichung von Urkunden und Auszeichnungen statt – ausgenommen Finale, Verfolgungsrennen und Staffeln. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde - sollte ein Verein ausgedruckte Urkunden wünschen, dann ist dies der Meldestelle mitzuteilen. Urkunden können nach der Veranstaltung ebenfalls online heruntergeladen und selbst gedruckt werden.

Die Urkunden und Medaillen können am Samstag ab den 400m Freistil weiblich und am Sonntag zum Wettkampfende am Kassengebäude des Freibades abgeholt werden.

Während der Veranstaltung werden die Wasserfreunde Mühlacker ein Verpflegungsangebot zur Verfügung stellen. Dies umfasst folgende Angebote:

  • Senderstädter Bratwurst
  • Maultaschen in der Brühe
  • Belegte Fladenbrote mit Salami oder Frischkäse
  • (Butter-)Brezeln
  • Kaffee
  • Kuchen
  • Getränke von Ensinger

Zusätzlich versorgt euch die Freibadgaststätte mit warmen Speisen.

Schwimmsporthändler Swimbase

Am Samstag und Sonntag wird SwimBase in Kooperation mit Michael Phelps einen Stand vor Ort aufbauen. Zusätzlich können vorab Bestellungen online bei SwimBase aufgegeben werden.

Neben dem Verkaufstand wird noch ein Stand aufgebaut, bei dem T-Shirts, Pullis usw. bedruckt werden können.

Freibad Mühlacker; Rappstraße 36; 75417 Mühlacker

Der Schwimmwettkampf findet im großen Schwimmerbecken (50 m Becken) des Freibades statt.

Für die Veranstaltung gibt es keine Einschränkung der Personenanzahl durch die Corona-Verordnung.

Zur Veranstaltung werden nur teilnehmende Sportlerinnen und Sportler, Betreuer und Trainer, Kampfrichter sowie Helfer zugelassen. Es erfolgt eine Akkreditierung mit der Ausgabe eines Veranstaltungsausweises.

Zuschauer, Eltern usw. können durch das Entrichten des Eintrittspreises als reguläre Badegäste an der Veranstaltung teilnehmen.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur in völlig gesundem Zustand möglich. Bei Anzeichen von Symptomen einer Covid-19-Erkrankung ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Wer innerhalb der letzten 5 Tage positiv auf Corona getestet wurde bzw. Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, ist vom Wettkampf ausgeschlossen und darf erst nach Vorlage eines negativen Testes (nicht älter als 24 h) teilnehmen.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur möglich, wenn man in den letzten 14 Tagen nicht im Ausland war bzw. einen negativen Corona-Test vorlegt, der nicht älter als 24 h ist.

Bei Krankheitsanzeichen bzw. einem positiven Corona-Test innerhalb von 14 Tagen nach der Teilnahme am Wettkampf meldet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin bzw. ein Vereinsvertreter unverzüglich und eigenverantwortlich beim zuständigen Gesundheitsamt sowie bei der in der Ausschreibung angegeben Mail-Adresse des Ausrichters.

Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) werden generell empfohlen.

Die Akkreditierung ist am Samstag ab 7:45 Uhr, am Sonntag ab 7:15 Uhr vor dem Freibad möglich. Für die Akkreditierung muss 1 verantwortlicher Betreuer des teilnehmenden Vereines die Veranstaltungsausweise abholen.

Nur mit dem Veranstaltungsausweis ist ein Eintritt ins Freibad möglich. Andernfalls ist der reguläre Eintrittspreis für das Freibad zu entrichten.

Es erfolgt keine Erfassung der Kontaktdaten.

Es wird vom Veranstalter empfohlen vor dem Besuch der Veranstaltung ein aktuellen Corona-Schnelltest durchzuführen.

Für das Ein- und Ausschwimmen steht das Nichtschwimmerbecken im Freibad zur Verfügung.

Während des Wettkampfes wird für Teilnehmern, Betreuer, Kampfrichter usw. eine corona-konforme Verpflegungsmöglichkeit angeboten.

Die Bezahlung erfolgt an der Verpflegungskasse. Mittels Bons werden an den Stationen das bezahlte Essen bzw. Getränk abgeholt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Verpflegungsstationen sind durch einen Spuckschutz vom Kunden getrennt. In den Verpflegungsstationen stehen zusätzlich Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung. Für die Zubereitung von Speiseangeboten sind Einmalhandschuhe bzw. geeignetes Besteck (Grillzange usw.) zu verwenden.
Die Tische stehen an den Verpfleungsstationen ca. 2 m voneinander entfernt und werden regelmäßig desinfiziert.

Kontaktflächen werden regelmäßig mittels Desinfektionsmittel desinfiziert. Die Reinigung der sanitären Analgen und der Umkleiden erfolgt kontinuierlich.

Die Betreuer eines Vereins tragen die Verantwortung für die teilnehmenden Sportler ihres Vereins.

Die Sportlerinnen und Sportler haben den Anweisungen der Betreuer und des Organisationsteams Folge zu leisten.

Zuwiderhandlungen können durch den Ausschluss einzelner Personen oder des gesamten Vereins geahndet werden. In diesem Fall ist eine Erstattung des Meldegeldes ausgeschlossen.

Aktuelle Corona-Verordnung des Landes-Baden-Württemberg zum jeweiligen Trainingstag und Corona-Verordnung Sport.

Mühlacker,  den 10.05.2022

Gez. M. Haase (1. Vorsitzender)

Das Übernachten im Zelt ist aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr nicht möglich.

Sollten sie Hilfe bei der Suche nach einem Hotel in der Umgebung brauchen, so unterstützen wir sie gerne dabei.

Folgende Hotels bieten während der Veranstaltung Zimmer an:

aktuell keine Dokumente verfügbar

Wir Bedanken und bei unseren Sponsoren und Unterstützern sowie bei der Stadt Mühlacker!

Stadtwerke Mühlacker SolSports