11 . Int. Sendercup 2021

U P D A T E (Stand 17.07.2021)

Nun ist es offiziell und alle Genehmigungen liegen vor! Am 24./25. Juli 2021 wird der 11. Int. Sendercup im Freibad Mühlacker stattfinden. Nach Rücksprache mit der Stadt Mühlacker werden wir das Freibad in einen separaten Wettkampfbereich und einen Bereich für die Öffentlichkeit abtrennen. Zusätzlich werden wir die Umkleiden, Sanitären-Analgen und das Schwimmerbecken im Hallenbad Mühlacker nutzen. 

Für die Veranstaltung wurde ein Hygienekonzept erstellt, damit eine sichere Veranstaltung durchgeführt werden kann. Aufgrund der aktuellen Lage und der großen Anzahl zu erwartenden Sportlern haben wir uns dazu entschlossen, dass vor Beginn der Veranstaltung jeder Teilnehmer, Betreuer, Trainer, Kampfrichter und Helfer einen negativen Corona-Test abgeben muss oder alternativ den Nachweis einer Impfung oder Überstandenen Coronaerkrankung (Genesenennachweis) erbringen.

Wir haben daher auch Änderungen am Wettkampfprogramm vorgenommen, um einen besseren Ablauf zu ermöglichen:

  • Aufhebung der Trennung nach Jahrgängen, d.h. alle Jahrgänge starten bereits morgens
  • Verschiebung der 400m Freistil auf Samstag
  • Zusammenführung der Finalläufe
  • Es wird ebenfalls ein Verpflegungsangebot für alle geben.

Bitte prüft Eure Meldungen auf Auswirkungen durch o.g. Veränderungen und gebt eine kurzfristige Rückmeldung an die Meldestelle.

Wir hoffen, dass wieder zahlreiche Vereine und Teilnehmer aus der nahen und ferneren Umgebung zu uns, den Wasserfreunden Mühlacker 1920 e.V. kommen, um sich zu messen.

Highlights:

  • Offenes Finale und Jugendfinale
  • Elektronische Zeitnahme
  • Aufgerüstete Startblöcke mit Omega OSB-12 Startrampe mit Schrittstarthilfe

Wir freuen uns auf euch!

 

DE Update: Aktualisierte Ausschreibung (coronabedingte Änderungen vorbehalten)
En Regulations Sendercup 2021
DE DSV-Wettkampfdefinitionsdatei (kein Update durch neue Ausschreibung - WK noch nach Jahrgängen getrennt)
En LENEX-Wettkampfdefinitionsdatei (kein Update durch neue Ausschreibung - WK noch nach Jahrgängen getrennt)
En Entry Form (word.doc)
En Entry Form (.pdf)

Während der Veranstaltung steht der Parkplatz vor der Enztalsporthalle und die Wiese neben dem Hallenbad Mühlacker als Parkplatz zur Verfügung und können kostenfrei genutzt werden. Bitte beachtet, dass die Anreise individuell je nach Einlass bzw. Einschwimmzeitfenster erfolgen kann.

Am Wettkampftag stehen vor dem Freibad Mühlacker die Akkreditierungsstände ca. 15 min vor dem Einlass zur Verfügung. Die Anmeldung sollte für einen Verein gesammelt durch einen Verantwortlichen erfolgen. Bitte gebt dafür folgende Unterlagen ab:

  • Liste mit den Kontaktdaten der Teilnehmer, Betreuer, Trainer und Kampfrichter
  • Die unterschriebenen Hygieneregeln von jedem Teilnehmer, Betreuer, Trainer und Kampfrichter
  • Eine 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet nicht älter als 24 h zum Zeitpunkt des Einlasses) von jedem Teilnehmer, Betreuer, Trainer und Kampfrichter. (Testnachweis je Wettkampftag)

Nach der Prüfung und der Eingabe ins System erfolgt die Ausgabe der Teilnehmerausweise an die Vereine.

Am Sonntag gibt es dasselbe Angebot. Alle Unterlagen und Nachweise für den Wettkampf am Sonntag können bei uns bis Samstagabend, 22:00 Uhr gesammelt (und geordnet) in einem pdf Dokument vorab per E-Mail an meldungen[at]wasserfreunde-muehlacker.de eingesendet werden (3G-Nachweis, ggf. ausstehende Hygieneregeln + ggf. Kontaktdaten).

Für die Teilnehmer, die am Samstag auf dem Sendercup starten, werden wir die Möglichkeit anbieten am Samstag von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr einen kostenlosen Corona-Test bei uns durchzuführen. Für die Durchführung der Tests wird in Kooperation mit dem Rehabilitationszentrum de Greef eine Teststation im Hallenbad aufgebaut, die während des Wettkampfes besucht werden kann. Bitte gebt uns bis Dienstag, 20.07.2021 eine Rückmeldung, ob ein Test benötigt wird und wenn ja wie viele. Die Nachweise können dann, bevor ihr geht, gesammelt je Verein bei der Akkreditierung (am Eingang) abgegeben werden (bitte nicht jeder einzeln nach dem Test).

Die Anzahl der Betreuer pro Verein orientiert sich an der Anzahl der Teilnehmer pro Verein. Damit die Anzahl der Personen im Bad die Kapazität nicht übersteigt, haben wir folgenden Betreuerschlüssel festgelegt:

  • 1 – 4 Teilnehmer: 3 Trainer/Betreuer
  • Bis 10 Teilnehmer: 4 Trainer/Betreuer
  • Jede weiteren 10 Teilnehmer 1 weiterer Betreuer

Kampfrichter zählen nicht in die Anzahl der Trainer und Betreuer.

Der Einlass erfolgt über den Nebeneingang des Freibades Mühlackers (direkt links des Haupteingangs). Bitte beachtet die vorher mitgeteilte Einlasszeit – ca. 30min vor dem Einschwimmen - damit es zu keiner Ansammlung von Personen vor dem Freibadeingang kommt.  Bei jedem Eintritt ins Bad bzw. bei jedem Verlassen des Bades muss der ausgegebene Teilnehmerausweis zur Kontaktverfolgung abgescannt werden. Ein Eintritt ins Bad ist nur gestattete, wenn alle Nachweise vorher bei der Akkreditierung registriert wurden.

Da nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung steht und zur Reduzierung der anwesenden Personen im Wettkampfbereich findet die Veranstaltung unter Ausschuss von Zuschauern statt. Jedoch ist es möglich für die Veranstaltung eine Eintrittskarte für den öffentlichen Badebetrieb zu buchen, dann kann mit etwas Abstand den Wettkämpfen zugeschaut werden. (https://muehlacker.baeder-suite.de/).

Wir bitten an dieser Stelle um entsprechende Disziplin auch von Seite möglicher Zuschauer Eurer Vereine. Es sollten keine Ansammlungen am Trennzaun stattfinden. Für Sportler und Teilnehmer gilt der primäre Aufenthalt im zugewiesenen Teambereich.

Nach Abstimmung mit der Stadt Mühlacker wird das Freibad in zwei Bereiche eingeteilt:

  1. Wettkampfbereich
  2. Bereich für die Öffentlichkeit

Die Bereiche sind durch Zäune voneinander getrennt, dass es zu keiner Vermischung der Personengruppen kommt.

Für den Wettkampf stehen die Umkleiden, Duschen und Toiletten im Hallenbad Mühlacker zur Verfügung. Zusätzlich kann das 25 m Becken zum Ein- und Ausschwimmen genutzt werden.

Das Freibadgelände wird durch Absperrband in verschiedene Parzellen unterteilt. Den teilnehmenden Vereinen wird ein Platz zugewiesen und dient als Aufenthaltsbereich zwischen den Starts. Zusätzlich werden noch Biertischgarnituren aufgestellt, die z.B. zum Essen genutzt werden können. In den Bereichen können von den Vereinen mitgebrachte Pavillons und Zelte aufgebaut und auch auf eigene Verantwortung über Nach stehen gelassen werden. Bitte verlasst euren Bereich nach Wettkampfende sauber und haltet Abstand zu den Nachbarbereichen.

Plan der Teambereiche (kommt am 20.07.2021)

Im Eingangs- Verpflegungsbereich und im Hallenbad (außer Dusche + Schwimmen) ist zwingend eine Mund-Nasenmaske zu tragen. Zusätzlich immer dann, wenn auf den Laufwegen im Frei- und Hallenbad der Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Auf dem Weg zum Start und wieder zurück zum Teambereich ist keine Maske notwendig.

Das Einschwimmen findet gestaffelt von 7:30 Uhr – 9:30 Uhr statt. Für das Einschwimmen an den Wettkampftagen bekommt jeder Verein einen Zeitslot und Bahnen zur Verfügung gestellt. Dabei kann das Einschwimmen im Freibad und Hallenbad erfolgen. Der Plan mit der Bahnbelegung wird im Vorfeld verschickt und wird zur Einsicht ausgehängt. Bitte haltet Euch selbstständig an die Zeiten, dass für alle eine faire Vorbereitung möglich ist.

Bitte verlasst das Wettkampfbecken über die Wendeseite und nicht über die Anschlagmatten.

Während des Wettkampfes steht das Schwimmerbecken im Hallenbad für die Sportler zur Verfügung und kann zum Ein- bzw. Ausschwimmen genutzt werden. Bitte beachtet, dass das Becken nicht für Spiel und Spaß zur Verfügung steht sowie nur max. 10 Schwimmer gleichzeitig vom gleichen Verein die Bahnen nutzen dürfen bzw. max. 5 Schwimmer von verschiedenen Vereinen.

Das Nichtschwimmerbecken im Hallenbad ist während des gesamten Wochenendes gesperrt.

Die Einteilung der Kampfrichter erfolgt im Vorfeld und wird mit Versendung des offiziellen Meldeergebnisses den Vereinen mitgeteilt. Bei der Kampfrichtersitzung erhalten die Kampfrichter einen Essensgutschein für die Verkaufsstände und die ersten Getränke für die Veranstaltung.

Bitte beachtet, dass die Kampfrichter einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz auf der Startbrücke tragen müssen.

Der Einlass zur Startbrücke bzw. Wendebrücke erfolgt über einen Startordner über den Zugang zum Wettkampfbecken bei den Sprungtürmen. Zur Minimierung des Kontaktes dient die Wiese hinter der Startbrücke als Vorstartbereich. Es sollten sich max. die 3 folgenden Läufe gleichzeitig auf dieser aufhalten. Auf einem Bildschirm wird angezeigt, welcher Lauf aktuell die eingelassen wird. Wenn der Sprecher den vorhergehenden Lauf aufruft, erfolgt der Einlass des nächsten Laufes.

Der Einlass für den 50 m Start von der Wendeseite erfolgt auch von der Startbrücke aus neben den Sprungtürmen (gleicher Ort). Dabei laufen die Schwimmer beim Einlass am Schwimmbecken nach oben zum Start an der Wendeseite.

Die Sportler bleiben nach dem Zielanschlag im Wasser und warten bis nach dem Start des nächsten Laufes entweder rechts oder links vom Startblock. Ausnahme beim Rückenschwimmen, hier begeben sich die Schwimmer nach dem Zielanschlag aus dem Wasser. Achtung!: Ein Durchqueren der Bahnen ist nur möglich, wenn niemand anderes mehr auf der Bahn schwimmt. Bitte verlasst das Becken über die seitlichen Beckenränder und nicht über die Anschlagmatten.

Das Verlassen des Wettkampfbereiches erfolgt über den Ausgang (nicht über den Einlass der Startbrücke).

Der Einlass sowie die Aufstellung erfolgt wieder über den Zugang bei den Sprungtürmen (analog normaler Wettkampf). Auf dem Bildschirm wird die Bahneneinteilung für den Lauf angezeigt und ist dementsprechend einzuhalten. Sobald der Startordner das Signal gibt, erfolgen der Einlauf der Finalteilnehmer und die Vorstellung. Es werden alle Finalläufe nacheinander ohne gesonderte Pause zwischen den Läufen durchgeführt (vor allem für mehrfache Finalteilnehmer wichtig!). Im Anschluss erfolgt ausschließlich für die Finalläufe eine Siegerehrung und die Überreichung des Senderpokals sowie der Medaillen mit einem Abstand von 1,5 m. Dafür ist die Pause von 15 min nach den Finalläufen vorgesehen.

Es finden keine Siegerehrungen und persönliche Überreichung von Urkunden und Auszeichnungen statt – ausgenommen Finale. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Die Urkunden und Medaillen
werden im Anschluss an den Wettkampf postalisch an die Vereine versendet. Hierzu ist eine Postadresse je Verein bei der Akkreditierung zu hinterlegen.

Während des Wettkampftages steht das Hallenbad Mühlacker zur Verfügung. Der Eingang befindet sich auf dem Freibadgelände. Es dürfen sich max. 120 Personen gleichzeitig im Hallenbad aufhalten. Im Bad stehen das Schwimmerbecken zum Ein- und Ausschwimmen, die Umkleiden, Toiletten und Duschen zur Verfügung.

Das Hallenbad ist kein Aufenthaltsbereich. Seid fair und haltet Euch nur so lange wie zwingend notwendig im Hallenbad auf, dass alle die Nutzungsmöglichkeit haben.

Ein Verlassen oder sogar Betreten des Bades über (Not-)Ausgänge im Hallenbad ist strikt untersagt.

Während der Veranstaltung werden die Wasserfreunde Mühlacker ein Verpflegungsangebot zur Verfügung stellen. Dies umfasst folgende Angebote:

  • Senderstädter Bratwurst
  • Maultaschen in der Brühe / vegetarische Maultaschen in der Brühe
  • Belegte Fladenbrote mit Salami oder Frischkäse
  • Butter-/Brezeln
  • Kaffee
  • Getränke von Ensinger

Der Verzehr der Speisen und Getränke sollte primär im Teambereich erfolgen.

Schwimmsporthändler Swimbase

Am Samstag und Sonntag wird SwimBase in Kooperation mit Michael Phelps einen Stand vor Ort aufbauen. Dieser wird so aufgebaut, dass auch evtl. Eltern, die im öffentlichen Badebetrieb sind vor Ort einkaufen können oder ihre Kinder beraten können. Zusätzlich können vorab Bestellungen online bei SwimBase aufgegeben werden oder die Produkte zur Anprobe mitgenommen werden.

Neben dem Verkaufstand wird noch ein Stand aufgebaut, bei dem T-Shirts, Pullis usw. bedruckt werden können.

Information

Schwimmsporthändler Swimbase

Am Samstag und Sonntag wird SwimBase in Kooperation mit Michael Phelps einen Stand vor Ort aufbauen. Dieser wird so aufgebaut, dass auch evtl. Eltern, die im öffentlichen Badebetrieb sind vor Ort einkaufen können oder ihre Kinder beraten können. Zusätzlich können vorab Bestellungen online bei SwimBase aufgegeben werden oder die Produkte zur Anprobe mitgenommen werden.

Neben dem Verkaufstand wird noch ein Stand aufgebaut, bei dem T-Shirts, Pullis usw. bedruckt werden können.

Informationsstand für Trainingslager durch SolSports

Unser Kooperationspartner SolSports wird am Samstag, 24.07.2021 einen Infostand aufbauen, bei dem interessierte Schwimmer, Trainer oder Betreuer Informationen rund um Trainingslager in Spanien erhalten.

sstand für Trainingslager durch SolSports

Unser Kooperationspartner SolSports wird am Samstag, 24.07.2021 einen Infostand aufbauen, bei dem interessierte Schwimmer, Trainer oder Betreuer Informationen rund um Trainingslager in Spanien erhalten.

Freibad/Hallenbad Mühlacker; Rappstraße 36/38; 75417 Mühlacker

Der Schwimmwettkampf findet im großen Schwimmerbecken (50 m Becken) des Freibades statt. Ein Bereich des Freibades und der Liegewiese werden für den Wettkampfbetrieb abgesperrt.

Das Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, der Spielplatz, die Gastronomie und die Umkleiden sowie Sanitärräumlichkeiten des Freibades stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die Einschränkung der Teilnehmerzahl erfolgt aufgrund der zum Zeitpunkt des Wettkampfes gültigen Corona-Verordnung sowie Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg.

In den Inzidenzstufen 1 und 2 im Enzkreis gibt es keine Teilnehmerbegrenzung, da Schwimmen als kontaktarme Sportart zählt. Vor dem Inkrafttreten dürfen nur Spitzen-/Profisportler an der Veranstaltung teilnehmen.

Den teilnehmenden Vereinen wird jeweils ein separater Bereich für die Sportler sowie Betreuer zugewiesen. Am Beckenrand werden Tische als Coachingzonen für die teilnehmenden Vereine aufgestellt.

Die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter und Anzahl der zugelassenen Betreuer pro teilnehmenden Verein wird in der Ausschreibung bzw. im Meldeergebnis bekannt gegeben.

Laut Corona-Verordnung Sport werden Trainer, Betreuer, Kampfrichter und Organisationspersonal nicht in die maximale Personenanzahl eingerechnet.

Pressevertreter und offizielle Vertreter müssen sich im Vorfeld bei den Wasserfreunden
Mühlacker mittels Kontaktdaten usw. registrieren und erhalten dann bei der Akkreditierung
einen Ausweis für den Einlass.

Zuschauer sind unabhängig von den Öffnungsschritten nicht zum Wettkampf zugelassen. Zuschauer sind alle diejenigen Personen, die nicht in Funktion als Sportler, Trainer, Betreuer, Kampfrichter oder Organisationspersonal des Ausrichters anwesend wären.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur in völlig gesundem Zustand möglich. Bei Anzeichen von Symptomen einer Covid-19-Erkrankung ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Wer innerhalb der letzten 5 Tage positiv auf Corona getestet wurde bzw. Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, ist vom Wettkampf ausgeschlossen und darf erst nach Vorlage eines negativen Testes (nicht älter als 24 h) teilnehmen.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur möglich, wenn man in den letzten 14 Tagen nicht im Ausland war bzw. einen negativen Corona-Test vorlegt, der nicht älter als 24 h ist.

Bei Krankheitsanzeichen bzw. einem positiven Corona-Test innerhalb von 14 Tagen nach der Teilnahme am Wettkampf meldet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin bzw. ein Vereinsvertreter unverzüglich und eigenverantwortlich beim zuständigen Gesundheitsamt sowie bei der in der Ausschreibung angegeben Mail-Adresse des Ausrichters.

Auf dem Freibadgelände muss im Eingangsbereich, bei den Verkaufsständen, im Verpflegungsbereich eine Maske getragen werden. Sollte der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden, muss unverzüglich eine Maske aufgesetzt werden.

Beim Schwimmen, auf dem Weg zum Wettkampf und im Vorstartberiech muss keine Maske getragen werden, aber zwingend der Abstand eingehalten werden.

Das Kampfgericht und das Personal des Ausrichters tragen auf der Startbrücke eine Maske, sobald der Abstand nicht mehr gewährleistet werden kann.

Innerhalb des Hallenbades muss ein medizinscher Mund-Nasenschutz getragen werden. Ausgenommen ist das Duschen sowie Ein-/Ausschwimmen.

Es muss zu jeder Zeit ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Die Vereine müssen sich während des Wettkampfes in den ihnen zugewiesenen Bereichen aufhalten. Das Verlassen der Bereiche ist für den Besuch der Toiletten, Umkleiden, Verpflegungsbereiche sowie für den Weg zum Start bzw. Ein-Ausschwimmen gestattet. Die Trainer haben am Beckenrand zugewiesene Coaching-Zonen, in denen die Betreuung der Sportler vor und nach dem Start erfolgen kann.
Die teilnehmenden Sportler, Trainer, Betreuer, Kampfrichter und Organisationspersonal sind verpflichtet sich im Vorfeld mit ihren Kontaktdaten beim Ausrichter zu registrieren. Das Formular wird mit der Meldebestätigung an die Vereine verschickt und muss bis zur angegebenen Frist zurückgeschickt werden.

Am Wettkampftag ist ca. 30 min vor Einlass die Akkreditierung vor dem Freibad möglich. Für die Akkreditierung muss ein verantwortlicher Betreuer des teilnehmenden Vereines die unterschriebenen Hygieneregeln, die Ergebnisse der Corona-Tests bzw. Impf-/Genesungsnachweis sowie eine Liste zur Kontaktverfolgung abgeben. Anschließend werden die Teilnehmerausweise, Kampfrichterausweise und Trainerausweise ausgegeben.

Nur mit dem Ausweis ist ein Eintritt ins Freibad bzw. Verlassen des Bades möglich.  Der QR-Code muss beim Eintritt und Verlassen am Scanner abgescannt werden, damit der Ein- bzw. Austritt registriert werden kann.

Die Kontaktdaten werden zur Kontaktverfolgung 4 Wochen aufbewahrt, aber nicht elektronisch gespeichert. Lediglich die Registrierung des Ein- und Austritts des Ausweises wird 4 Wochen elektronisch gespeichert.

Für die Teilnahme am Wettkampf muss ein aktueller negativer Corona-Schnelltest abgegeben werden (nicht älter als 24 h). Sollten Schüler/innen eine Bescheinigung der Schule über einen negativen Corona-Test vorlegen besitzt der eine Gültigkeit von 60 h.

Der Test kann unter folgenden Möglichkeiten abgegeben werden:

  1. Ein von den Wasserfreunden bereitgestellter nasaler Corona-Schnelltest wird von einem selbst oder ggf. einem Elternteil unter Aufsicht einer ausgebildeten Person der Wasserfreunde vor Ort an der WFM Teststation am Hallenbad durchgeführt (ca. 20-30 min vor der Einlasszeit möglich). Bitte Voranmeldung zum Test beim Meldeschluss.
    Die Kosten für den Test betragen 1,00€. Wenn gewünscht wird eine Bescheinigung über das Testergebnis ausgestellt.
  2. Man kann einen eigenen Schnelltest von Zuhause mitbringen und dieser wird von einem selbst oder ggf. einem Elternteil unter Aufsicht einer ausgebildeten Person der Wasserfreunde vor Ort an der WFM Teststation am Hallenbad durchgeführt.
  3. Es kann auch eine offizielle Bescheinigung über einen negativen Corona-Test abgegeben werden, die durch eine zertifizierte Teststelle oder Testperson abgenommen wurde. Dies können Apotheken, private Anbieter oder gegeben falls auch Schulen sowie Kindergärten sein.
  4. Durch den Nachweis einer Corona-Infektion (nicht älter als 6 Monate) oder durch den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes entfällt die Abgabe des Corona-Schnelltests.

Auf dem Vorplatz vor dem Hallenbad bzw. Freibad ist ein Abstand von min. 1,5 m zwischen allen Personen einzuhalten. Es dürfen sich keine Gruppen ansammeln.

Beim Warten zum Einlass ist eine medizinische Mund-/Nasenmaske zu tragen.

Der Einlass und Auslass der verschiedenen Gruppen erfolgen getrennt Es wird sichergestellt, dass sich zu keinem Zeitpunkt die Gruppen treffen.

Es erfolgt die elektronische Registrierung der Teilnahme durch den ausgeben Veranstaltungsausweis. Ohne eine elektronische Registrierung ist eine Teilnahme ausgeschlossen

Jedem teilnehmenden Verein wird ein Aufenthaltsbereich im Freibad zur Verfügung gestellt. Am Beckenrand werden Coachingzonen eingerichtet für die teilnehmenden Vereine. Die Coachingzonen sind keine Aufenthaltsbereiche für Sportler.

Je nach Anzahl der teilnehmenden Vereine wird jedem Verein eine Zeitspanne und genügend Bahnen zum Einschwimmen im 50 m Becken im Freibad zur Verfügung gestellt. Diese sind unbedingt einzuhalten.

Für die Dauer des Wettkampfs seht das Hallebad Mühlacker über den ausgeschilderten Eingang sowie Ausgang zur Nutzung für die Teilnehmer am Wettkampf zur Verfügung. Der Dusch- und Umkleidebereich ist nicht als Aufenthaltsbereich zu nutzen.

Die Personenanzahl, die sich gleichzeitig im Hallenbad aufhalten darf, ist auf 100 Personen begrenzt.

Durch die Registrierung am Eingang wird der Personenanzahl gemessen und dementsprechend geregelt.

Im Hallenbad steht das 25 m Schwimmbecken als Ein- und Ausschwimmbecken zur Verfügung. Im 25 m Becken darf eine Bahn von max. 6 Personen gleichzeitig genutzt werden. Ein Abstand von min. 1,5 m muss zwingend eingehalten werden.

Die Becken sind nur für das Ein- und Ausschwimmen zu nutzen und nicht für Spiel und Spaß. Für die Nutzung und Überwachung des Einhaltens der Regeln im Hallenbad sind die Vereinsvertreter verantwortlich. Die Aufsicht der Wasserfreunde wird dies überwachen.

In den Umkleiden ist ein Abstand von min. 1,50 m einzuhalten. Die Toiletten und Duschen dürfen von max. 3 Personen gleichzeitig genutzt und betreten werden.

Es erfolgt ausschließlich der Nutzung der Umkleiden und Sanitäranlagen im Hallenbad Mühlacker.

Diese Bereiche sind nicht als Aufenthaltsbereiche zu nutzen.

Das Freibadgelände wird durch geeignte Zäune in einen Bereich für den Wettkampfbetrieb und einen öffentlichen Bereich für den Badebetrieb eingeteilt.

Der Öffentlichkeit stehen das Nichtschwimmerbecken, das Planschbecken, der Spielplatz und die Umkleiden mit den Sanitären Räumlichkeiten zur Verfügung.

Der Wettkampfbereich umfasst weitere Untergliederungen in einen Team-Bereich, wo die einzelnen Mannschaften einen Platz zugewiesen bekommen, einen Verpflegungsbereich mit verschiedenen Verpflegungsmöglichkeiten, dem Wettkampfbecken mit den Startbrücken und den Coachingzonen am Beckenrand.

Zusätzlich dient das Hallenbad Mühlacker als Ein-/Ausschwimmbecken sowie als Umkleide und Sanitärerbereich.

Auf der Startbrücke und der Wendebrücke herrscht ein stringentes Einbahnstraßensystem.

Der Einlass zum Start erfolgt durch einen Startordner und der Mindestabstand wird gewährleistet.

Im Verpflegungsbereich muss der Abstand eingehalten werden und ist durch entsprechende Markierungen aufgezeichnet.

Während des Wettkampfes wird für Teilnehmern, Betreuer, Kampfrichter usw. eine corona-konforme Verpflegungsmöglichkeit angeboten.

Die Bezahlung erfolgt an der Verpflegungskasse. Mittels Bons werden an den Stationen das bezahlte Essen bzw. Getränk abgeholt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Verpflegungsstationen sind durch einen Spuckschutz vom Kunden getrennt und tragen einen Mund- und Nasenschutz. In den Verpflegungsstationen stehen zusätzlich Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung. Für die Zubereitung von Speiseangeboten sind Einmalhandschuhe bzw. geeignetes Besteck (Grillzange usw.) zu verwenden.
Die Tische stehen an den Verpfleungsstationen ca. 2 m voneinander entfernt und werden regelmäßig desinfiziert. Es dürfen die max. Anzahl an Haushalten laut Corona-Verordnung pro Tisch sitzen und es sollte ein Mindestabstand von 1,5 m gehalten werden.

Kontaktflächen werden regelmäßig mittels Desinfektionsmittel desinfiziert. Die Reinigung der sanitären Analgen und der Umkleiden erfolgt kontinuierlich.

Die Betreuer eines Vereins tragen die Verantwortung für die teilnehmenden Sportler ihres Vereins und haben dafür Sorge zu tragen, dass der Abstand, das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes zwingend eingehalten werden.

Die Sportlerinnen und Sportler haben den Anweisungen der Betreuer und des Organisationsteams Folge zu leisten.

Zuwiderhandlungen können durch den Ausschluss einzelner Personen oder des gesamten Vereins geahndet werden. In diesem Fall ist eine Erstattung des Meldegeldes ausgeschlossen.

Aktuelle Corona-Verordnung des Landes-Baden-Württemberg zum jeweiligen Trainingstag und Corona-Verordnung Sport.

Genehmigt durch die Stadt Mühlacker am 05.07.2021

Mühlacker,  den 05.07.2021

Gez. M. Haase (1. Vorsitzender)

Das Übernachten im Zelt ist aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr nicht möglich.

Sollten sie Hilfe bei der Suche nach einem Hotel in der Umgebung brauchen, so unterstützen wir sie gerne dabei.

Folgende Hotels bieten während der Veranstaltung Zimmer an:

Wir Bedanken und bei unseren Sponsoren und Unterstützern sowie bei der Stadt Mühlacker!