4. Int. Herbstmeeting 2021

Unter Wettkampfinformationen findet ihr die Bahneneinteilung fürs Einschwimmen, die Kampfrichtereinteilung und den Plan für die Teambereiche

Am 20./21. November 2021 findet die vierte Ausgabe des internationalen Herbstmeetings der Wasserfreunde Mühlacker 1920 e.V. im Hallenbad Mühlacker statt. Am Samstag finden die kurze Strecken (50 m und 100 m) und am Sonntag die 200m Strecken statt. Besonderes Highlight ist auch dieses Jahr wieder die große Finalnacht am Samstagabend mit Licht- und Musikeffekten.

ACHTUNG!!! Ab Mittwoch 17.11.2021 gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe! Die Teilnahme am Herbstmeeting ist nur noch geimpften oder genesenen Personen gestattet. Für Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin die Schulbescheinigungen.


  • Trennung der Jahrgänge: E & D Jugend am Vormittag und C-Jugend und älter am Nachmittag
  • Staffelhighlight für die E & D Jugend mit Prämien
  • Finalnacht am Samstag ab ca. 18:30 Uhr mit Lichteffekten für die Jahrgänge 2009 und älter
  • Elektronische Zeitnahme
  • Startblöcke mit OMEGA OSB-12 Startrampen
  • Durchführung unter Hygieneregeln zur Eindämmung der Pandemie: 3G-Regel, Teambereiche, Grenze an max. zulässigen Startern

 

DE Ausschreibung Herbstmeeting 2021
En Regulations Herbstmeeting 2021
DE DSV-Wettkampfdefinitionsdatei
En LENEX-Wettkampfdefinitionsdatei
En Entry Form (word.doc)
En Entry Form (.pdf)

Bis Donnerstag, 18.11.2021 um 18:00 Uhr sind Abmeldungen vom Herbstmeeting unter der Meldeadresse möglich. Bitte meldet bei Krankheit rechtzeitig von der Veranstaltung ab, damit wir so wenig freie Bahnen wie möglich haben. Für fristgerechte Abmeldungen wird kein Meldegeld erhoben.

Das Meldeergebnis wird am Donnerstag 18.11.2021 ab ca. 21:00 Uhr auf der Homepage der Wasserfreunde veröffentlicht und den Vereinsvertretern zugeschickt. Bitte beachtet den im Meldeergebnis veröffentlichten finalen Zeitplan hinsichtlich Einlasszeiten und Beginn.

Am Wettkampftag stehen vor dem Hallenbad Mühlacker die Akkreditierungsstände ca. 30 min vor dem Einlass zur Verfügung. Bitte schaut, dass ihr ca. 30 min vor Eurem Einschwimmzeitfenster da seid. Die Anmeldung sollte je Verein gesammelt durch einen Verantwortlichen erfolgen. Bitte gebt dafür folgende Unterlagen ab:

  • Vollständige Liste mit den Kontaktdaten der Teilnehmer, Betreuer, Trainer und Kampfrichter bei der ersten Akkreditierung.
  • Die unterschriebenen Hygieneregeln für die Veranstaltung unterschrieben durch einen Vereinsverantwortlichen (nicht mehr von jedem Sportler, Betreuer, Kampfrichter einzeln).
  • Einen 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) von jedem Betreuer, Trainer, Kampfrichter und Teilnehmer, der kein Schüler mehr ist.Teilnehmer, Trainer, Betreuer und Kampfrichter des Jahrgangs 2005 und älter müssen entweder einen Impf-, Genesenachweis oder ein Schülerausweis bzw. Schulbesuchsnachweis bei der Akkreditierung vorzeigen. Diese Personen sollten gemeinsam mit dem Vereinsvertreter zur Akkreditierung kommen.
  • Die Jahrgänge 2006 und jünger sehen wir aufgrund ihres Alters als Schüler an. Diese müssen nicht mit Nachweis zur Akkreditierung kommen, sollten die Nachweisdokumente im Falle einer Prüfung bei sich führen.

Nach der Prüfung und der Eingabe ins System erfolgt die Ausgabe der Ausweise an die Vereine.

Die Anzahl der Betreuer/Trainer pro Verein orientiert sich an der Anzahl der Teilnehmer pro Verein am Wettkampftag. Damit die Anzahl der Personen im Bad die Kapazität nicht übersteigt, haben wir folgenden Betreuerschlüssel festgelegt:

  • 1-5 Teilnehmer: 2 Trainer/Betreuer
  • Bis 10 Teilnehmer: 4 Trainer/Betreuer
  •  Jede weiteren 10 Teilnehmer: 1 weiterer Betreuer

Kampfrichter zählen nicht in die Anzahl der Trainer und Betreuer.

Der Einlass erfolgt nach erfolgter Akkreditierung über den Haupteingang des Hallenbades. Bitte beachtet die vorher mitgeteilte Einlasszeit – ca. 15min vor dem Einschwimmen - damit es zu keiner Ansammlung von Personen vor dem Hallenbadeingang kommt. Bei jedem Eintritt ins Bad bzw. bei jedem Verlassen des Bades muss der ausgegebene Teilnehmerausweis zur Kontaktverfolgung abgescannt werden. Ein Eintritt ins Bad ist nur gestattete, wenn alle Nachweise vorher bei der Akkreditierung registriert wurden.

Da nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung steht und zur Reduzierung der anwesenden Personen im Wettkampfbereich, findet die Veranstaltung unter Ausschuss von Zuschauern statt. Eltern (Fahrer usw.) können gerne das Verpflegungsangebot unter dem Vordach nutzen. Bitte beachtet, dass der Aufenthalt und Verzehr hier nur nach Vorlage eines 2G Nachweises an der Kasse erfolgen kann.

Für die Verfolgung der Kontaktdaten bitte mit der Luca-App am Tisch abscannen, wenn ihr kein Teilnehmerausweis für die Veranstaltung habt. Das Abscannen an der Luca-App ermöglicht jedoch nicht den Zugang zum Hallenbad.

Den teilnehmenden Vereinen wird ein Platz zugewiesen. Dieser dient als Aufenthaltsbereich zwischen den Starts. Bitte verlasst euren Bereich nach Wettkampfende sauber und haltet Abstand zu den Nachbarbereichen.

Abschnitt 1 - Samstag 20.11.2021:

Abschnitt 2+3 - Samstag 20.11.2021:

Abschnitt 4 - Sonntag 21.11.2021:

Im Eingangs- und Verpflegungsbereich und im Hallenbad (außer Dusche + Schwimmen) ist zwingend eine Mund-Nasenmaske zu tragen. Auf dem Weg zum Start und wieder zurück zum Teambereich ist für Sportler keine Maske notwendig.

Das Einschwimmen findet gestaffelt statt. Für das Einschwimmen an den Wettkampftagen bekommt jeder Verein einen Zeitslot und Bahnen zur Verfügung gestellt. Bitte haltet Euch selbstständig an die Zeiten, dass für alle eine faire Vorbereitung möglich ist.
Bitte verlasst das Wettkampfbecken über die Wendeseite und nicht über die Anschlagmatten.

Plan Einschwimmen Samstag 20.11.2021 - Abschnitt 1

Plan Einschwimmen Samstag 20.11.2021 - Abschnitt 2

Plan Einschwimmen Sonntag 21.11.2021 - Abschnitt 4

Die Einteilung der Kampfrichter erfolgt im Vorfeld und wird mit Versendung des offiziellen Meldeergebnisses den Vereinen mitgeteilt. Bei der Kampfrichtersitzung erhalten die Kampfrichter einen Essensgutschein für die Verkaufsstände und die ersten Getränke für die Veranstaltung.

Bitte beachtet, dass die Kampfrichter einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz auf der Startbrücke tragen müssen.

Der Einlass zur Startbrücke erfolgt mit einem Startordner über die Eingangshalle zum Wettkampfbecken. Zur Minimierung des Kontaktes dient ein Teil der Eingangshalle als Vorstartbereich. Es sollten sich max. die 3 folgenden Läufe gleichzeitig in diesem aufhalten. Auf einem Bildschirm wird angezeigt, welcher Lauf aktuell eingelassen wird. Bei Aufruf des vorhergehenden Laufes, erfolgt der Einlass des nächsten Laufes.

Die Sportler bleiben nach dem Zielanschlag im Wasser und warten bis nach dem Start des nächsten Laufes entweder rechts oder links vom Startblock. Ausnahme beim Rückenschwimmen, hier begeben sich die Schwimmer nach dem Zielanschlag aus dem Wasser. Achtung!: Ein Durchqueren der Bahnen ist nur möglich, wenn niemand anderes mehr auf der Bahn schwimmt. Bitte verlasst das Becken über die seitlichen Beckenränder und nicht über die Anschlagmatten.

Das Verlassen des Wettkampfbereiches erfolgt über den Ausgang (nicht über den Einlass der Startbrücke).

Der Einlass sowie die Aufstellung erfolgen analog dem normalen Wettkampf. Auf dem Bildschirm wird die Bahneneinteilung für den Lauf angezeigt und ist dementsprechend einzuhalten. Sobald der Startordner das Signal gibt, erfolgen der Einlauf der Finalteilnehmer und die Vorstellung. Es werden alle Finalläufe einer Lage nacheinander ohne gesonderte Pause zwischen den Läufen durchgeführt (vor allem für mehrfache Finalteilnehmer wichtig!). Im Anschluss erfolgen ausschließlich für die Finalläufe eine Siegerehrung und die Überreichung der Medaillen mit einem Abstand von 1,5 m.
Wenn am Finale nicht teilgenommen werden soll, so ist eine fristgerechte Abmeldung beim Sprecher möglich. Die Frist wird mit Bekanntgabe der qualifizierten Sportler vom Sprecher bekanntgegeben. Bitte seid fair und meldet Sportler ab, wenn sie nicht antreten. Es ist unsportlich, wenn wir leere Bahnen im Finale haben und nicht abgemeldete Sportler nicht antreten.

Die Siegerehrung der Staffeln erfolgt direkt im Anschluss an die Staffeln auf der Startbrücke.

Es finden keine Siegerehrungen und persönliche Überreichung von Urkunden und Auszeichnungen statt – ausgenommen Finale und Staffeln. Die drei Erstplatzierten erhalten Medaillen. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Die Urkunden und Medaillen werden im Anschluss an den Wettkampf postalisch an die Vereine versendet. Hierzu ist eine Postadresse je Verein bei der Akkreditierung zu hinterlegen.

Während der Veranstaltung werden die Wasserfreunde Mühlacker unter dem Vordach des Hallenbades ein Verpflegungsangebot zur Verfügung stellen. Dies umfasst folgende Angebote:

  • 2 Maultaschen in der Brühe 3,00 €
  • 1 Paar Saiten mit Fladen 2,50
  • Frischkäsefladen 2,50 €
  • Butterbrezel 1,50 €
  • Brezel 1,00 €
  • Getränke von Ensinger 1,50 € - (Cola, Iso, Apfel-/Johannisberr-Schorle, Sprudel)
  • Waffeln 1,00 €
  • Kaffee 1,50 €
  • Pfand für Tasse/Flaschen 1,00 €

Der Verzehr der Speisen und Getränke sollte primär im Teambereich erfolgen.

Schwimmsporthändler Swimbase

Am Samstag und Sonntag wird SwimBase in Kooperation mit Michael Phelps einen Stand vor Ort aufbauen. Dieser wird so aufgebaut, dass auch evtl. Eltern vor Ort einkaufen können oder ihre Kinder beraten können. Zusätzlich können vorab Bestellungen online bei SwimBase aufgegeben werden oder die Produkte zur Anprobe mitgenommen werden.

Neben dem Verkaufstand wird noch ein Stand aufgebaut, bei dem T-Shirts, Pullis usw. bedruckt werden können.

Hallenbad Mühlacker; Rappstraße 38; 75417 Mühlacker

Die Einschränkung der Teilnehmerzahl erfolgt aufgrund der zum Zeitpunkt des Wettkampfes gültigen Corona-Verordnung sowie Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg.

Den teilnehmenden Vereinen wird jeweils ein separater Bereich für die Sportler sowie Betreuer zugewiesen.

Die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter und Anzahl der zugelassenen Betreuer pro teilnehmenden Verein wird in der Ausschreibung bzw. im Meldeergebnis bekannt gegeben.

Laut Corona-Verordnung Sport werden Trainer, Betreuer, Kampfrichter und Organisationspersonal in der maximalen Personenanzahl nicht mit einberechnet.

Pressevertreter und offizielle Vertreter müssen sich im Vorfeld bei den Wasserfreunden Mühlacker mittels Kontaktdaten usw. registrieren und erhalten dann bei der Akkreditierung einen Ausweis für den Einlass.

Zuschauer sind unabhängig von den Öffnungsschritten nicht zum Wettkampf zugelassen. Zuschauer sind alle diejenigen Personen die nicht in Funktion als Sportler, Trainer, Betreuer, Kampfrichter oder Organisationspersonal des Ausrichters anwesend wären.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur in völlig gesundem Zustand möglich. Bei Anzeichen von Symptomen einer Covid-19-Erkrankung ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Wer innerhalb der letzten 14 Tage positiv auf Corona getestet wurde bzw. Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte ist vom Wettkampf ausgeschlossen und darf erst nach dem Vorlegen eines negativen Testes (nicht älter als 24 h) teilnehmen.

Eine Teilnahme am Wettkampf ist nur möglich, wenn man in den letzten 14 Tagen nicht im Ausland war bzw. einen negativen Corona-Test vorlegt, der nicht älter als 24 h ist.

Bei Krankheitsanzeichen bzw. einem positiven Corona-Test innerhalb von 14 Tagen nach der Teilnahme am Wettkampf meldet sich der Teilnehmer/die Teilnehmerin bzw. ein Vereinsvertreter unverzüglich und eigenverantwortlich beim zuständigen Gesundheitsamt sowie bei der in der Ausschreibung angegeben Mail-Adresse des Ausrichters.

Innerhalb des Hallenbades muss ein medizinscher Mund-Nasenschutz getragen werden. Ausgenommen für Sportlerinnen und Sportler ist der Weg zum eigenen Wettkampf, beim Schwimmen und beim Duschen.

Es muss zu jeder Zeit ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Die Vereine müssen sich während des Wettkampfes in denen ihnen zugewiesenen Bereichen aufhalten. Das Verlassen der Bereiche ist für den Besuch der Toiletten, Umkleiden sowie für den Weg zum Start bzw. Ein-Ausschwimmen gestattet.

Die teilnehmenden Sportler, Trainer, Betreuer, Kampfrichter und Organisationspersonal sind verpflichtet sich im Vorfeld mit ihren Kontaktdaten beim Ausrichter zu registrieren. Das Formular wird mit der Meldebestätigung an die Vereine verschickt und muss bis zur angegebenen Frist zurückgeschickt werden.

Am Wettkampftag ist ca. 30 min vor Einlass die Akkreditierung unter dem Vordach des Hallenbades möglich. Für die Akkreditierung muss ein verantwortlicher Betreuer des teilnehmenden Vereines die unterschriebenen Hygieneregeln, die Ergebnisse der Corona-Tests sowie eine Liste zur Kontaktverfolgung abgeben. Anschließend werden die Teilnehmerausweise, Kampfrichterausweise und Trainerausweise ausgegeben.

Nur mit dem Ausweis ist ein Eintritt ins Bad bzw. Verlassen des Bades möglich und der QR-Code muss bei jedem Eintritt und jedem Verlassen am Scanner abgescannt werden, damit der Ein- bzw. Austritt registriert werden kann.

Die Kontaktdaten werden zur Kontaktverfolgung 4 Wochen aufbewahrt, aber nicht elektronisch gespeichert. Lediglich die Registrierung des Ein- und Austritts des Ausweises wird 4 Wochen elektronisch gespeichert.

Regelung in der Basisstufe:

Die Teilnahme am Wettkampf ist für nicht immunisierten Personen nur nach Vorlage eines negativen Testnachweises möglich. Immunisierte Personen sind gegen COVID-19 geimpft oder genesen. Diese haben einen Impf- oder Genesenennachweis vorzulegen, der im System erfasst wird.

Eine nicht-immunisierte Person ist eine Person, die weder geimpft noch genese ist. Nicht-immunisierte Personen haben einen auf sich ausgestellten negativen Testnachweis (nicht älter als 48 h) vorzulegen.

Regelung in der Warn-/Alarmstufe:

In der Warn- bzw. Alarmstufe ist die Teilnahme am Wettkampf nur für geimpfte und genesene Personen möglich (2G). Eine Teilnahme von nicht immunisierten Personen ist ausgeschlossen, außer sie erfüllen die folgenden Kriterien und müssen einen Tagesaktuellen offiziellen negativen Antigenschnelltest vorlegen:

  • Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen,
  • Eine Impfung ist aus medizinischen Gründen nicht möglich (ärztlicher Nachweis muss vorgelegt werden)

Regeln für Kinder und Jugendliche in allen drei Stufen:

Asymptomatische Kinder bis einschließlich 5 Jahren sowie nicht eingeschulte Kinder zählen als getestete Personen und müssen keinen Testnachweis vorlegen.

Schülerinnen und Schüler einer Grundschule, weiterführenden Schule usw. zählen als getestet, wenn sie durch eine Bescheinigung oder Ausweisdokument dies glaubhaft machen und an den schulischen Tests teilnehmen. Als Nachweis akzeptieren wir die folgenden: Schülerausweis, Schülerfahrkarte, Jahreszeugnis, Ausweis und wenn keins vorliegt ggf. das Erscheinungsbild.

Sollten weitere Regeln durch die Landesregierung erlassen werden, dann treten diese Regeln im Verein mit sofortiger Wirkung in Kraft. Dies kann zum kurzfristigen Ausschluss bestimmter Gruppierungen vom Wettkampf führen.

Auf dem Vorplatz vor dem Hallenbad ist ein Abstand von min. 1,5 m zwischen allen Personen einzuhalten. Es dürfen sich keine Gruppen ansammeln.
Beim Warten zum Einlass ist eine medizinische Mund-/Nasenmaske zu tragen.
Der Einlass und Auslass der verschiedenen Gruppen erfolgen getrennt Es wird sichergestellt, dass sich zu keinem Zeitpunkt die Gruppen treffen.

Es erfolgt die elektronische Registrierung der Teilnahme durch den ausgeben Veranstaltungsausweis. Ohne eine elektronische Registrierung ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Jeden teilnehmenden Verein wird ein Aufenthaltsbereich im Hallenbad zur Verfügung gestellt.

Je nach Anzahl der teilnehmenden Vereine wird jedem Verein eine Zeitspanne und genügend Bahnen zum Einschwimmen zur Verfügung gestellt. Diese sind unbedingt einzuhalten.
Für das Ein- und Ausschwimmen während des Wettkampfes steht das Nichtwimmerbecken im Hallenbad zur Verfügung und wir demensprechend durch Leinenen in Bahnen eingeteilt. Eine Nutzung für Spiel und Spaß ist nicht zulässig.

In den Umkleiden ist ein Abstand von min. 1,50 m einzuhalten. Die Toiletten und Duschen dürfen von max. 3 Personen gleichzeitig genutzt und betreten werden.

In  der Eingangshalle, Umkleiden und in der Schwimmhalle herrscht ein Einbahnstraßensystem, das ausgeschildert ist. Der Vorstartbereich zusammen mit dem Startordner befindet sich in der Eingangshalle mit Zugang zur Schwimmhalle. Auf der Startbrücke befinden sich nur die Kampfrichter und der startberechtigte Lauf.

Desinfektionsmittelspender befinden sich an verschiedenen Punkten des Hallenbades zur regelmäßigen Desinfektion der Hände.

Kontaktflächen werden regelmäßig mittels Desinfektionsmittel desinfiziert und gereinigt. Zwischen den Abschnitten erfolgt die Desinfektion des Vorstartbereichs und der Sanitären-Analgen. Die technischen Voraussetzungen (Lüftungsanlage usw.) für einen coronakonformen Wettkampfbetrieb sind sichergestellt. Für eine ordentliche Durchlüftung müssen die Lüftungsschlitze hinter den Wärmebänken frei bleiben.

Während des Wettkampfes wird für Teilnehmern, Betreuer, Kampfrichter usw. ein coronakonformes Verpflegungsangebot angeboten.
Die Bezahlung erfolgt an der Verpfelgungskasse und mittels Bons werden an den Stationen das bezahlte Essen bzw. Getränk abgeholt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in den Verpfelgungsstationen sind durch einen Spuckschutz vom Kunden getrennt.

Die Betreuer tragen die Verantwortung für die teilnehmenden Sportler ihres Vereins und haben dafür Sorge zu tragen, dass der Abstand, das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes zwingend eingehalten werden.
Die Sportlerinnen und Sportler haben den Anweisungen der Betreuer und des Organisationsteams Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen können mit dem Ausschluss einzelner Personen oder des gesamten Vereins geahndet werden. In diesem Fall ist die Erstattung von Meldegeld ausgeschlossen.

Aktuelle Corona-Verordnung des Landes-Baden-Württemberg zum Wettkampfzeitpunkt sowie die Corona-Verordnung Sport.

Sollten Sie Hilfe bei der Suche nach einem Hotel in der Umgebung benötigen, so unterstützen wir Sie gerne dabei.

Folgende Hotels bieten während der Veranstaltung Zimmer an:

Wir Bedanken und bei unseren Sponsoren und Unterstützern!