druckkopf

Jule Janson präsentiert sich stark bei den nationalen Titelkämpfen in Berlin

Vom 17.- bis zum 20. November fanden die Deutsche Meisterschaften im Schwimmen auf der 25 m Bahn in Berlin statt. Hier ging es für die nationale Schwimmsport Elite nicht nur um die begehrten Edelmetalle, sondern auch um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Kanada im Dezember. Zum ersten Mal Teil eines solch großen Wettbewerbs war Jule Janson von den Wasserfreunden Mühlacker.

Nach starken Leistungen in der bisherigen Saison hatte sich die 17-jährige unter den 100 besten Schwimmerinnen des Landes platziert und somit den Startplatz auf ihren Paradestrecken, den 50m Rücken und den 50m Delfin in Berlin gesichert. Die Vorbereitungen mit ihrem Trainer Christian Wenzel liefen vielversprechend, was sich schließlich auch in den finalen Ergebnissen wiederspiegelte. Ungeachtet jeglicher Nervosität schwamm Janson bei ihrem Debüt auf nationalem Top Niveau zwei hervorragende Rennen und konnte ihre Bestzeit über die 50m Rücken von 30,57 Sekunden auf 30,51 Sekunden steigern. Auch über die Delfinstrecke bestätigte sie ihre momentane Bestform und schlug nach 29,40 Sekunden an. Alles in Allem hätte es kaum besser laufen können. Herzlichen Glückwunsch zu solch starken Leistungen!