31. Int. DM Masters “Lange Strecken”

Vom 17. – 19. April fanden im Landesleistungszentrum Köln-Müngersdorf die 31. Internationalen DM Masters “Lange Strecken” statt. Mit von der Partie war Imma Gier (AK 65), die den Wettkampf am Freitag mit den 800m Kraul in einer Zeit von 13:21,83 souverän als Deutsche Meisterin begann, und am Sonntag mit den 400m Freistil in der Zeit von 6:27,84 ganz knapp zur Goldmedaillengewinnerin als Vizemeisterin beendete. Am Sonntagmorgen erschwamm sie in der Zeit von 3:31, 29 noch eine Silbermedaille. Herzliche Glückwünsche! Da in diesem Jahr sowohl die 800m als auch die 1500m Freistil von Frauen und Männern geschwommen werden durften, sogar beide Strecken hintereinander an einem Tag, mutierte diese Veranstaltung zu einem wahren Mammutevent. Es gab so gut wie keine Einschwimmpausen, das für das Einschwimmen “zwischendurch” gedachte Sprungbecken war übervoll. Geschwommen wurde gemischt, was den Ablauf aber nicht schneller machte. Der Freitag begann für die Kampfrichter um 13.00 Uhr und endete um ca. 22.00 Uhr, ohne nennenswerte Pause. Hoffentlich besinnt man sich beim DSV für das nächste Jahr eines Besseren, und organisiert das Ganze wieder ein wenig um.