druckkopf

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen: Gute Ergebnisse für Mühlacker

Gruppenbild DJM

Gruppenbild der DJM Teilnehmer: v.r. Jule Janson, Alexander Meng, Alexander Bouhlel, Daniel Bouhlel, Trainer Christian Wenzel

Vom 29.05 bis zum 02.06.2017 nahmen vier Nachwuchstalente der Wasserfreunde Mühlacker gemeinsam mit Trainer Christian Wenzel an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin teil. Jule Janson und Alexander Meng sowie Daniel und Alexander Bouhlel hatten nach herausragenden Leistungen in der laufenden Saison somit die Chance sich auf höchster Ebene den Besten Jugendschwimmern des Landes zu stellen.

Obwohl Jule Janson Ende 2016 bereits bei den Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse auf der 25 Meter Bahn antrat war dies ihr erster Start im Jugendbereich auf vergleichbarem Niveau. Von dieser Premiere ließ sie sich jedoch nicht einschüchtern und belegte über die 50 Meter Schmetterling und die 50 Meter Freistil die Plätze 19 und 9 in der Juniorinnenwertung (1998/99). Leider verpasste sie bei letzterem trotz persönlicher Bestzeit das Finale der Schnellsten acht nur um wenige Zehntelsekunden.

Wie Janson gingen auch die Bouhlel Brüder in der Juniorenwertung (1997/98) zwei Mal ins Rennen. Während Alexander über die 100 Meter und 200 Meter Brust seine Qualifikationszeiten bestätigte und die Plätze 28 und 24 erreichte, verbesserte Daniel seine bisherige Bestleistung über 50 Meter Rücken deutlich, womit er als siebter das Finale erreichte. In jenem schraubte er seine Bestmarke erneut nach unten, doch bei einem äußerst knappen Kampf um die Platzierungen im sehr schnellen Finallauf musste er sich letztendlich mit Platz acht begnügen. Über die 100 Meter Rücken erreichte er den 14. Rang.

Der Jüngste im Bunde war Alexander Meng. In der Jahrgangswertung 2003 sprang er insgesamt vier Mal ins Wasser und auch er verpasste bei zwei seiner Rennen nur knapp den Endlauf mit jeweils dem 10. Platz über die 200 und 400 Meter Freistil. Über die 100 Meter Schmetterling schlug er als 19. an, die doppelte Distanz beendete er auf Rang 17.

Herzlichen Glückwunsch!