druckkopf

Wasserfreunde stellen drei Landesmeister

Am Wochenende fanden in Neckarsulm die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Schwimmen statt. Mit sechs Schwimmerinnen und neun Schwimmern stellten die Wasserfreunde Mühlacker dort unter 58 teilnehmenden Vereinen des ganzen Bundeslandes das sechst größte Team Württembergs.

Die ersten Landesmeisterschaften nach Auflösung der Startgemeinschaft Neckar-Enz verliefen, mit einigen wenigen Ausnahmen, durchweg positiv für die Mühlacker Schwimmer. Die Bilanz: Drei Landesmeistertitel, drei zweite Plätze, sieben Bronzemedaillen und vier Mal den undankbaren vierten Platz.

Besonders hervorzuheben sind hier Jule Janson und Alexander Meng.

Janson (1999) gewann die 50m Freistil und somit den Titel als baden-württembergische Juniorenmeisterin. Außerdem wurden ihre Leistungen mit den Plätzen zwei in 50m Schmetterling und drei in 100m Freistil belohnt. Sie erkämpfte sich dreimal einen Platz in den besten acht Frauen des Landes, was dazu führte, dass sie sich für die Endläufe über die 50m Schmetterling, Rücken und Freistil qualifizierte. Bei letzterem erreichte sie den dritten Platz.

Erfolgreichster Schwimmer der Mannschaft war der dreizehnjährige Alexander Meng, welcher sich die Titel über die 200m Schmetterling und die 400m Freistil mit seinen Leistungen redlich verdient hat. Auch über die 100m Schmetterling stand Meng auf dem Podest, diesmal auf dem Bronzerang.

Weitere Medaillen gingen an Anna Bogner (2001; Platz zwei über die 200m Brust), Franziska Meng (2000; Platz drei über 100m und 200m Brust) und Daniel Bouhlel (1998; Platz drei über die 50m Rücken, auch er qualifizierte sich über diese Strecke für das Finale der besten Acht und erreichte dort den sechsten Platz).

Außerordentliche Leistungen erbrachte auch Mike Linck. Bei jedem seiner fünf Starts steigerte er seine persönlichen Bestleistungen deutlich, wovon eine, die 50m Schmetterling, letztendlich auch mit einer Medaille auf Rang drei belohnt wurde. Neben Mike zeigte sich ebenso Jan Matuschowitz in ausgezeichneter Form, denn auch er erreichte ausschließlich Bestzeiten.

Zu würdigen sind natürlich genauso die Leistungen aller anderen Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserfreunde Mühlacker, die an den Meisterschaften teilnahmen, da selbst das Erreichen der Pflichtzeiten für diesen Wettkampf unter Schwimmern nicht als selbstverständlich gesehen wird. Namentlich waren dies: Alexander Bouhlel, Lea Engelsberger, Sirko Großmann, Laura Heeb, Denis Pinneker, Kotryna Santaraite, Lukas Triebl und Thomas Wanschura.

Herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen!